Besucher 469
Geändert 29-Jul-14
Erstellt 29-Jul-14
119 Fotos

Lieber Brandstifter,
du hast uns in der Nacht vom 29.07.2014 die Versammlungsräume unserer Freikirche durch ein Feuer zerstört. Viele Jahre unserer Arbeit, wo wir uns bemüht haben, ein Zuhause für die Mitglieder unserer Freikirche zu errichten, sind zerstört. Ganz kleine und schon etwas größere Kinder sind betroffen um den Verlust ihrer Spielzeuge, Bilder die sie gemalt haben, Andenken an schöne Momente in unserem Haus. Jugendliche, die hier mit uns groß geworden sind, müssen plötzlich bemerken, wie vergänglich Dinge sind die man lieb gewonnen hat. Und wir "Alten", wissen um die viele Arbeit die uns jetzt ins Haus steht. Wir sind alle betroffen über das was du da angerichtet hast.
Noch letzte Woche schliefen 5 Personen in dem Haus, wir sind dankbar, dass zum Zeitpunkt des Brandes niemand im Haus war! Gott sei Dank!
Brandstifter, das war nicht gut was du da gemacht hast! Du hast viele individuelle Werte zerstört für die hart gearbeitet wurde, du hättest Leben zerstören können!
Ich bin ganz sicher, du bist ein Mensch wie wir alle, mit den gleichen Bedürfnissen wie ich. Bedürfnisse der Liebe und der Anerkennung. Ich bin mir ganz sicher, dass dein Verhalten, dein Bedürfnis uns einen solchen Schaden mehr oder weniger mutwillig zuzufügen, eine Begründung hat. Diese Begründung würde ich gerne mit Dir heraus finden. Wenn Du dein Leben reicher machen willst, wenn du mehr Klarheit für dein Leben haben möchtest, wenn du dein Leben gerne konstruktiv und nicht destruktiv ausrichten, neu formieren möchtest, dann helfe ich dir gerne dabei. Du kannst dich wirklich jederzeit vertrauensvoll an mich wenden, ich biete dir meine Hilfe nach besten Kräften an. Ich will Dir Liebe und Anerkennung geben in deiner Schwachheit und Gebrochenheit. Warum ich das tun will? Weil ich es auch so erlebt habe. Auch ich wurde straffällig, ich habe jemanden umgebracht. Jesus Christus, er ist gestorben am Kreuz, für mich, weil ich so viel Mist gemacht habe. Und er hat mich nicht verworfen, sondern er hat mir gesagt, ich liebe Dich! Das glaube ich wirklich! Viele lachen darüber und werden darüber lachen, aber ich glaube ganz fest daran!
Ich möchte dich einfach einladen, dich dem Leben, dem lebendigen, hinzuwenden! Und nicht dem zerstörerischem, dem destruktiven, dem leidvollen, dem was die vielen Auseinandersetzungen in dieser Welt begründet.
Lass uns aufeinander zugehen, lass uns miteinander in Kontakt kommen, lass uns miteinander leben! Du kannst es dir eventuell nicht vorstellen, aber ich meine es wirklich ernst. Du bist es mir wert!
Ich wünsche Dir für deine Zukunft alles, was dein Leben stabilisiert, was dein Leben reicher macht, was dir Klarheit schenkt für dein Leben.
Ich würde mich freuen, wenn wir beide, oder wir drei oder vier, wer weiß es, irgendwann zusammen sitzen und über diese Dinge miteinander sprechen dürfen. Mein Leben würde es bereichern. Bist du bereit? Ich warte auf Dich! Weil du es mir wert bist! Nicht weil ich Dich verurteile! Glaube mir!
Ulrich Faust / Gemeindeleiter der Freikirche der Siebenten Tags Adventisten in Greifswald

Kategorien & Schlüsselwörter
Kategorie:
Unterkategorie:
Details zu Unterkategorie:
Schlüsselwörter: